Neuer Mindestlohn in der Abfallwirtschaft

Januar 31, 2013

31.01.2013 bap | Morgen wird die Fünfte Abfallarbeitsbedingungenverordnung (4. AbfallArbbV) in Kraft treten. Diese hat eine Laufzeit bis zum 30. Juni 2014. Damit bestehen für die Abfallwirtschaft einschließlich des Straßen- und Winterdienstes wieder Mindestlöhne, die es bei der Überlassung von Zeitarbeitnehmern in diese Branche zu beachten gilt.

Die alten Mindestlöhne waren bereits am 31. Dezember 2012 außer Kraft getreten. Das Inkrafttreten der neuen Verordnung hat sich aus dem BAP nicht bekannten Gründen verzögert. Für die Branche der Abfallwirtschaft wurden die bereits in der 4. AbfallArbbV enthaltenen Regelungen unverändert übernommen und neu festgeschrieben. Dementsprechend gilt für die Branche der Abfallwirtschaft einschließlich des Straßen- und Winterdienstes ab morgen ein einheitlicher Mindestlohn in Höhe von 8,68 Euro je Stunde.